Warum ist blauer Bernstein blau?

Blauer Bernstein mit Kohle

Bernstein stammt von Bäumen. Das Harz wird zu Bernstein. Aber was geschieht mit dem Rest des organischen Materials eines Baumes? Es durchläuft einen ähnlichen Prozess wie Bernstein und wird zu Kohle. Daher, schürft man nach Kohle findet man oft Bernstein.

Wir wissen, dass bei der unvollständigen Verbrennung von Kohle und Holz und so ziemlich jeder andere Art von Feuer,  polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe entstehen. Benzo(ghi)perylen ist z.B. als eine Komponente von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAH)-Gehalt anzutreffen, aufgrund einer unvollständigen Verbrennung oder Pyrolyse von organischem Material. Es fluoresziert. (Obwohl blauer Bernstein, wenn er poliert wird anders riecht anders als gewöhnlicher Bernstein, kann der Begriff “aromatische” irreführend sein: in diesem Fall hat nichts mit dem Geruch zu tun, sondern auf die  chemischen Eigenschaften des Kohlenwasserstoff.)

Ein weiterer bekannter Kohlenwasserstoff, der fluoresziert ist Anthracen. Es wird in der künstlichen Herstellung von Farbstoff verwendet, und auch als Holzschutzmittel, Insektizide, und in Beschichtungsmaterialien verwendet. Ratten hassen es. Es ist völlig farblos, aber leuchtet blau unter UV-Licht. Wenn das Anthracen Spuren von Naphtacen enthält, dann wird das fluoreszierende Leuchten mehr grün als blau. Findet man Anthracen oder Perylen in blauem Bernstein?

Ein interessanter Gedanke.

Feuer im Wald
Feuer im ‚Bernstein‘ Wald

Die Zauberworte sind von oben “unvollständigen Verbrennung”. Dies bedeutet, es braucht ein Feuer, um diese fluoreszierenden Moleküle zu produzieren. Daher vermuten wir, dass die Eigenschaften des blauen Bernsteins die Folgen eines Brandes sein könnten. Und tatsächlich, wir finden Ascherückstände als Beweis. Und wo es Feuer gibt, gibt es Anthracen und / oder Perylen.

Neuere Studien von Vittorio Bellania und Enrico Giulotto an der Universität von Pavia, Italien malen ein noch klareres Bild. Sie untersuchten mehrere Bernsteinmuster mittels optischer Absorptions-, Fluoreszenz-Spektroskopie und zeitaufgelösten Fluoreszenz-Messungen. Die erhaltene Spektralanalyse ergab, dass die Spektren der Kohlenwasserstoffe sehr ähnliche Formen wie die von verdünnten Lösungen von Anthracen, Perylen, und auch Tetracen aufweisen. Die Emission tritt, fast genau im gleichen Spektralbereich des blauen Bernsteins auf, was anzeigt, dass die fluoreszierende Kohlenwasserstoffgruppe, die für das Blau verantwortlich sind, wahrscheinlich auf Perylen zurückzuführen sind.

Auch Professor Dr. Tong Tang der H.K. Baptist University Kowloon, Hong Kong, S.A.R. kam zu ähnlichen Ergebnissen in den letzten Tests. Siehe Dr. Tangs Fluoreszenzdaten in den Kurven unten.

Fluoreszenz von Blauem Bernstein
Fluoreszenz von Blauem Bernstein

Wow! Faszinierend, nicht wahr? Oder nicht? Haben wir sie gelangweilt mit diesem wissenschaftlichen Kauderwelsch? Dann nehmen Sie doch einfach eins unserer schönen blauen Bernstein Stücke und gehen in den Club, oder treten Sie einfach in die Sonne, wenn ich bitten darf … Dies sollte die Schönheit des blauen Bernsteins ausser Frage unter Beweis stellen.

Gehört der blaue Bernstein zu den weltweit seltensten Schmucksteinen? Lesen Sie weiter.